„Verbietet das Bauen“ in Dangast

38 Minuten „Verbietet das Bauen“ im Vortrag von Daniel Fuhrhop im Kunstraum Dangast in der Kuranlage Deichhörn , die abgerissen werden soll (hier mehr dazu, was in Dangast typisch ist für Neubau in Deutschland).


Als Download (Klick mit rechter Maustaste, je nach Browser „(Ziel/Link) Speichern unter“):
Vortrag Dangast

Vielen Dank an Daniel Pfennig für die Tonaufnahme!

Ein paar Dangast-Bilder sind auf meiner Webseite.

Ein Gedanke zu „„Verbietet das Bauen“ in Dangast

  1. Golder Ursula

    Dangast am Scheideweg- Stadt Varel darf verkaufen…
    „Es wird eine Bereicherung werden“, so der Bürgermeister Wagner frohlockend.
    Ich frage mich, für wen? Doch nur für die „Bauwaisen“. Sie sind nur Geldhaie und fernab von Weisheit.
    Sie interessiert nicht die passende Bauweise in einem naturnahen Dorf, denn sie sind keine Weisen des Bauens mit dem Blick auf die Nachhaltigkeit. Naturnah heißt, das Natürliche, Ursprüngliche hervorzuheben und zu verstärken, anstatt zu verbauen.
    Solange wie die Weisheit der Räte nicht eintritt, werden Oasen der Natur verschandelt.
    Natur zerstören, bringt niemals einen Gewinn!
    Ein Bürgermeister, der die Bürger bevormundet, sollte einen anderen Titel tragen.
    Ein Meister der Bürger, schaut dem Bürger aufs Maul. Der Bürger hat nur eine einzige Chance, dem Bürgermeister das Vertrauen abzusprechen und ihn bei der nächsten Wahl nicht wieder zu wählen.
    Bereicherung gegen Verantwortung, das ist keine Demokratie. l
    Was für eine Perle könnte Dangast werden, würde man langsam, mit Bedacht und Verantwortung handeln!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.