Grundstück in Potsdam zu verkaufen, Abriss vorausgesetzt

FH Potsdam und Landtag

Soll abgerissen werden: Nein, nicht der historisierende Landtag links, sondern die Fachhochschule rechts im Bild.

Sind Sie interessiert an der zentralsten Lage von Potsdam? Dann können Sie sich jetzt für ein Baugrundstück bewerben. Aber huch: da steht ja schon etwas! Eine Fachhochschule. Soll aber weg, soll abgerissen werden. Und dann steht da der Staudenhof mit über 180 Wohnungen. Einfache Wohnungen für wenig Geld, das erinnert an den Ruf nach „bezahlbarem Wohnraum“, der überall erklingt. Der gilt aber nicht für den Staudenhof. Zugegeben, die Stadt achtet bei den Bewerbungen für die zukünftigen Neubauten auf das beste Konzept, wie zum Beispiel die Immobilien Zeitung beschreibt. Es fällt aber auf, dass für diese Konzepte die Gestaltung 50 Prozent zählt, die Nutzungsmischung nur 20 Prozent. Unter Gestaltung stellt man sich dann wohl das vor, was man direkt neben der Fachhochschule sehen kann – den Neubau des Landtags mit historisierender Fassade. Es geht also um eine bestimmte Ästhetik und um das Bild einer historischen Stadtmitte, in der die Architektur der DDR-Zeit nichts zu suchen hat. Selbst wenn man diese Haltung teilen sollte, fragt sich: Ist es angemessen,

Staudenhof hinter Nikolaikirche

Ganz links ein Stück Fachhochschule, rechts die historische Nikolaikirche, und dazwischen der Staudenhof.

dass dafür 180 günstige Wohnungen abgerissen werden, dass deren Bewohner ihre Heimat verlieren? Und dass dafür obendrein noch viel Energie in Abriss und Neubau fließt? Wenn Sie trotzdem interessiert sind: hier finden Sie mehr Informationen zur Ausschreibung.

Staudenhof komplett

Im Staudenhof befinden sich über 180 günstige Wohnungen, doch sie sollen nun abgerissen werden.

Fachhochschule Rückseite

Über dem langgestreckten Bau der Fachhochschule erkennt man in der linken Bildmitte die Spitze des Mercure Hotels, das stehenbleiben darf.

Bereits beseitigt wurde unter anderem DDR-Architektur in Cottbus: Pavillons und die Mokka-Milch-Eisbar „Kosmos“ an der Stadtpromenade wurden 2006/7 für das Shopping-Center Blechen-Carrée abgerissen. Das Center soll nun erweitert werden. Dieser Hinweis erfolgt aus Anlass meines Vortrags in Cottbus am Montag, den 3. April, mehr dazu auf meiner Webseite.

Wenn Sie der Beitrag interessierte, können Sie auf diesen Wegen zum Fortbestand des Blogs beitragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.