Abriss für den Parkplatz

ehemaliges Hotel frontal

Das einstige Hotel Steuding am Bahnhof Diepholz steht leer, doch zwei Investoren wollten es sanieren und neu nutzen – aber die Stadt hätte hier lieber einen Parkplatz.

Man soll mit abgedroschenen Wörtern wie „Provinzposse“ vorsichtig umgehen, aber in diesem Fall scheint der Begriff zutreffend und ist noch freundlich gewählt: Ein ehemaliges Hotel direkt beim Bahnhof von Diepholz in Niedersachsen soll abgerissen werden, nicht etwa, um einem Neubau Platz zu machen, sondern für einen Parkplatz. Und das, obwohl es bereits konkrete Kaufinteressenten gab, die das Haus kaufen und renovieren wollten. Und obwohl das Haus in passablem Zustand ist. Und obwohl bereits vor kurzem zusätzliche Parkplätze auf der anderen Seite der Gleisseite eingerichtet wurden, wo zudem noch mehr Platz wäre.

Hoteleingang

Wo früher Hotelgäste das Haus betraten, könnten auch zukünftig Menschen ein- und ausgehen, wenn man es den Investoren erlaubt hätte.

Der Blog-Leser Heinz Rothenpieler hat auf den Fall aufmerksam gemacht, vielen Dank auch für die Bilder, und er sendete Links zu Artikeln der Kreiszeitung, mit der man die Geschichte nachverfolgen kann:
– Im Dezember 2014 wird das ehemalige Hotel Steuding, ein Haus aus dem Jahre 1906, an Investoren verkauft. Doch die Stadt hat ein Vorkaufsrecht.
– Die Investoren schildern im Januar 2015 der Kreiszeitung ihr Konzept für eine Nutzung. Nachdem die Stadt es abgelehnt hatte, dass dort auf 530 Quadratmetern unter anderem Flüchtlinge untergebracht werden, planen die beiden Erwerber nun ein Boardinghouse, also sozusagen eine schlichtere Fortführung der Hoteltradition. Im Raum steht aber weiterhin, ob die Stadt ihr Vorkaufsrecht nutzt, obwohl sie wenig Geld hat.
– Und dann passiert es: wenige Tage vor Ablauf der achtwöchigen Frist nutzt die Stadt ihr Vorkaufsrecht, erwirbt statt der ursprünglichen Käufer das Hotel samt dem 1.400 Quadratmeter großen Grundstück, und will das Hotel für Parkplätze abreißen.
– Die Investoren wollen weiterhin kaufen und sanieren, sie legen Widerspruch ein.
– Im Dezember 2015 bekommt die Stadt vor Gericht Recht, der Widerspruch wird abgewiesen und der Abriss darf geschehen.

Um es mit Kapitel 5 des Buches „Verbietet das Bauen!“ auszudrücken: Verbietet den Abriss!

Hotel Steuding und Bahnhof

Zentral liegt das ehemalige Hotel Steuding (rechts vorn) direkt neben dem Bahnhof.

Blog-Beiträge zu ähnlichen Themen:
Der Film Verbietet den Abriss,
der Text Stadtwandel in Berlin: Abriss für Neubau über ein grobes Projekt im Prenzlauer Berg.

Hotel Steuding seitlich.

Ein letzter Blick vor dem Abriss? Freuen Sie sich auf den Parkplatz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.