Erweiterte Neuauflage „Einfach anders wohnen“! Teil 1: Neue Fotos

Stapel Einfach anders wohnen

Sieht zum Verwechseln so aus wie die Erstauflage, doch es ist die erweiterte Neuauflage des Ratgebers „Einfach anders wohnen“ mit neuen Tipps zum Platzsparen und Zusammenwohnen.

Gut ein Jahr nach Erscheinen der Erstauflage von „Einfach anders wohnen“ ist diese ausverkauft – vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben! Soeben ist im oekom Verlag eine Neuauflage erschienen, und damit Gutes noch besser wird, haben wir sie um einige Inhalte erweitert. Nun soll niemand unbedingt die Neuauflage kaufen müssen, der die Erstauflage besitzt, darum werden in drei Folgen auf diesem Blog die wichtigsten Neuheiten kostenfrei gezeigt. Es beginnt mit den Fotos, aber zuvor ein Wort zu den weiteren Verbesserungen:

  • Das Raumwunder Nr. 42 ist umbenannt und umgeschrieben zu „Sich Mieter vermitteln lassen“. Schon bisher war mit „Konstanz 83“ eine Initiative vorgestellt, die Wohnraum an Flüchtlinge vermietet, indem sie sich intensiv um die Vermittlung kümmert, so dass jede Vermieterin weiß, mit wem sie es zu tun hat. Nach diesem Vorbild startete nun das Netzwerk „Raumteiler Baden-Württemberg“, in dem sich zwanzig Kommunen verbinden, in denen Vermittler Wohnungen für alle Menschen organisieren, die ihn besonders nötig haben und die sich auf dem freien Markt schwer tun. Diese und weitere soziale Wohnraumvermittler werden nun im Ratgeber genannt, als Service für jeden, der schlechte Erfahrungen mit Mietern machte, und sich über verlässliche Vermittler und Kümmerer freut.
  • Ebenfalls erweitert ist der Serviceteil zu den Raumwundern Nr. 43 „Umziehen“ und Nr. 43 „Wohnungstausch“: Jetzt nennt der Ratgeber an die dreißig Kommunen und Wohnungsgesellschaften, die Umzug erleichtern, sei es durch Umzugsprämien, durch Tauschbörsen oder besondere Mietkonditionen.

Mit den Hinweisen auf Umzugshilfen, Vermieterprämien und Untermiete (durch eine aktualisierte Liste aller Programme von „Wohnen für Hilfe“) gibt der Ratgeber Tipps zu genau den Themen, um die es auch im Forschungsprojekt OptiWohn geht, an dem ich ab jetzt drei Jahre lang mitwirke, wie kürzlich auf diesem Blog und jetzt auch auf meiner Webseite beschrieben. Eine Auswahl der Forschungsprojekte und der praktischen Projekte stelle ich in einem neuen Vortrag vor (Termine hier, Kontakt dort).

Nun aber zu den insgesamt acht neuen Fotos: Zu manchen Themen gab es in der Erstauflage vier oder gar sechs Motive, und einige davon sind in der Neuauflage durch Bilder von anderen Beispielen ersetzt. Es fängt an mit den Möbeln auf Seite 30 – oben wie schon auf der vorherigen Seite multifunktionale Möbel der französischen Marke Espace Loggia, aber darunter nun zwei Bilder vom Projekt zur Wohnraumoptimierung in Hannover. Dort entstehen Möbel wie Hochbetten aus Restholz, etwa vom Messebau:

Bild Seite 30

Oben ein ausklappbarer Tisch wie in der Erstauflage (Foto: Espace Loggia), unten neu die Bilder der Wohnraumoptimierung Hannover (Fotos: Sven Jahnke).

Beim Raumwunder Nr.35 hatte ich in der Erstauflage etwas geschummelt und Bilder von Wework gezeigt, was genau genommen Coworking-Arbeitsplätze sind, wenn auch recht wohnliche. Nun ist neu dabei ein Foto von einem „echten“ Coliving-Space von Rent24:

Lassen Sie Profis Ihre WG zusammenstellen wie hier bei Rent 24. Foto: rent 24 GmbH Andreas Lukoschek.

Beim Raumwunder Nr. 40 „Räume teilen“ dient das Wohnprojekt Wagnisart als Beispiel. Statt eines der Fotos von Musikräumen ist jetzt auch der Werkraum dabei:

Foto Werkraum

Im Wohnprojekt Wagnisart gibt es Gästeräume, Toberaum, Musikräume, und diesen Werkraum. Foto: Daniel Fuhrhop.

Bereits zum Raumwunder Nr. 41 „Clusterwohnen“ gehören die neuen Bilder auf Seite 73 unten von einem Cluster im Wagnisart – vielen Dank nach München!

Clusterfotos

Neu in „Einfach anders wohnen“ diese drei Bilder eines Wohnclusters. (Fotos: Daniel Fuhrhop).

Das 66. und letzte Raumwunder bildet der Reisetipp zum „Urlaub im verstreuten Hotel“. Es gibt bereits eines in Deutschland: Im Biodorf Schmilka bei Dresden  können Sie in alten Häusern übernachten und in einem zentralen Hotel frühstücken und essen – ein verstreutes Hotel, dazu Bäckerei, Brauerei und Cafés, alles Bio.

Foto Biodorf Schmilka

Neuer Urlaubstipp im Raumwunder 66 (Foto: Bio- und Nationalpark Refugium Schmilka – Fotograf Thorsten Rogge).

Daniel Fuhrhop: Einfach anders wohnen
66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte
128 Seiten, 14,00 €
ISBN-13: 978-3-96238-146-2
oekom Verlag, München

Wer „Einfach anders wohnen“ noch nicht hat oder jemandem empfehlen möchte, findet mehr Informationen auf meiner Webseite, sollte beim lokalen Buchhandel bestellen oder beim Verlag.

Im nächsten Beitrag folgt das neue Raumwunder Nr. 42 „Sich Mieter vermitteln lassen“, danach die neuen Tipps für Umziehen & Wohnungstausch – dranbleiben mit klassischem Newsletter oder RSS-Feed (siehe rechte Randspalte) oder über Facebook.

Ein Gedanke zu „Erweiterte Neuauflage „Einfach anders wohnen“! Teil 1: Neue Fotos

  1. Pingback: Wohnraum-Optimierung im Sachbuch: „Einfach anders wohnen“ mit neuer Auflage – Besser wohnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.