Bauen & Klimawandel

Stadtrand

Ein Kurztext, ein Link und ein Radiointerview

Dürre, Hitze, Waldbrände, nun hat wohl jeder verstanden, dass wir mittendrin sind im Klimawandel – und tatsächlich wird über eine aktuelle Studie von Klimaforschern jetzt recht prominent berichtet: Ihr zufolge könnte selbst bei einer Erwärmung von weltweit „nur“ bis zu zwei Grad eine Kettenreaktion beginnen, indem zum Beispiel Permafrostböden auftauen und Eismassen in Grönland schmelzen, so dass sich das Klima recht drastisch weiter erwärmen würde und der Meeresspiegel um zehn oder gar sechzig Meter stiege; nachzulesen etwa in der Süddeutschen Zeitung.

Kaum hatte ich diese Zeilen geschrieben, klingelte das Telefon – Interviewanfrage von WDR 5 Quarks – Topthemen aus der Wissenschaft zu Bauen & Klimawandel. Hören Sie hier das Interview.

Bai allem Reden über Dürre und Hitze:

Wer ist deswegen auch nur einen Kilometer weniger Auto gefahren? Wer hat auch nur ein Kilo weniger Fleisch gegessen? Wer hat auch nur einen Quadratmeter weniger neu gebaut? Höchste Zeit, vom Neubau abzurücken und unsere Wohnungen und Häuser besser zu nutzen. Wie es geht, lesen Sie in meinen drei Büchern.

Weitere Presseberichte (etwa vor kurzem in ntv.de) hier auf der Webseite.

Dranbleiben über klassischen Newsletter, RSS-Feed (beide rechte Seitenspalte) oder Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.