Abrisspanorama

Eine Stadt zu einem Zeitpunkt: Ein Überblick zu knapp einem Dutzend dem Abriss geweihten Bauwerken.


War das interessant? Zur Teekasse geht es hier. Danke!

2 Gedanken zu „Abrisspanorama

  1. zissou

    Ohne jetzt jedes einzelne Beispiel nachprüfen zu wollen, muss man doch einfach die Frage der Wirtschaftlichkeit stellen. Wenn die Oldenburger Bürger bereit sind für den Erhalt von Cäcilienbrücke und Bahnhofshalle in ihrer jetzigen Form viele Millionen zu investieren, soll es so sein. Ein Neubau ist in diesen beiden Fällen (wahrscheinlich) optisch unattraktiver, aber deutlich günstiger.

    Kann es außerdem sein, dass ihr die zwei Huntebrücken durcheinanderschmeißt? Als Oldenburger habe ich schon oft von Problemen mit der Eisenbahnbrücke, aber noch nie mit der Autobahnbrücke gelesen.

    Antworten
    1. Bauverbotler Beitragsautor

      Sowohl bei der Cäcilienbrücke als auch bei der Gleishalle gibt es unter Architekten und Ingenieuren andere Meinungen als bei der Bahn und den Ämtern, ob Sanierung oder Abriss günstiger seien, wie bei der Brücke hier berichtet: http://www.nwzonline.de/oldenburg/wirtschaft/caecilienbruecke-bleibt-millionen-gespart-caecilienbruecke-bleibt-millionen-gespart_a_13,6,2743677055.html
      Die Abrissdiskussion bei der Autobahnbrücke über die Hunte gibt es tatsächlich, siehe hier:
      http://www.nwzonline.de/oldenburg/wirtschaft/droht-auch-der-huntebruecke-der-abriss-droht-auch-huntebruecke-der-abriss_a_24,0,1778114843.html
      Über die Eisenbahnbrücke diskutiert man ebenfalls – es wäre zu befürchten, dass sie der nächste Abrisskandidat wird.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.